tatwort
Haberlgasse 56/17
A-1160 Wien
Tel +43 1 409 55 81-0
tatwort@tatwort.at
Di / 30 / 06

Jetzt einreichen für den Neptun Wasserpreis 2021!

Die Ausschreibung des Neptun Wasserpreises 2021 ist gestartet. Der wichtigste österreichische Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser sucht Beiträge aus Wissenschaft, Bildung, Kunst und Kultur, kürt Österreichs WasserGEMEINDE 2021 und veranstaltet erneut den beliebten Fotowettbewerb WasserWIEN. Die Einreichung ist bis 14. Oktober auf www.neptun-wasserpreis.at möglich.

„Trinkwasser, Versorgungssicherheit, Klimawandel, Trockenheit – viele Themen rund ums Wasser rücken momentan vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. In Zeiten wie diesen zeigt sich, wie wichtig der konsequente Einsatz für die wertvolle Ressource Wasser ist. Viele Menschen, Institutionen und Unternehmen in Österreich tun dies Jahr für Jahr mit Leidenschaft und innovativen Ideen. Der Neptun Wasserpreis holt diese Leistungen im Bereich Forschung, Bildung, Kunst und Kultur vor den Vorhang. Der Preis bietet sowohl für die Fachwelt als auch die Bevölkerung und alle Gemeinden in Österreich die Möglichkeit teilzunehmen, Wasser-Engagement zu zeigen und dafür ausgezeichnet zu werden“, betont Bundesministerin Elisabeth Köstinger anlässlich des Starts der Ausschreibung.


Forschung, Bildung und Kunst werden beim Neptun Wasserpreis in drei Fachkategorien geehrt. Zusätzlich kürt der Neptun Wasserpreis Österreichs WasserGEMEINDE 2021 und sucht in der Bundeshauptstadt nach "Erfrischend Wienerischen" Fotos und Videos. Der Neptun Wasserpreis ist 2021 mit insgesamt 21.000 Euro an Preisgeldern dotiert.


Wasserschutz beginnt mit WasserBILDUNG

In der Fachkategorie WasserBILDUNG zeichnet der Neptun Wasserpreis Initiativen, Projekte und Aktionen aus, die mit (Bewusstseins-) Bildung und Wissensvermittlung zum Schutz und zum nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser beitragen. 2019 gewann die Marktgemeinde Lustenau mit dem „WER WIE WASser – Mitmachbuch“. Im Zuge von abwechslungsreichen Workshops verfolgten ExpertInnen für Wasser sowie Pädagogik, Grafik und Text gemeinsam mit 70 Kindern die Reise des Lustenauer Wassers. Herausgekommen ist dabei ein spannendes 80-seitiges „Kritzelbuch“.
„In Österreich steht sauberes Trinkwasser krisensicher und rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr in bester Qualität zur Verfügung. Umso wichtiger ist es zu informieren, was hinter dieser Ressource steckt und was für ihren Schutz notwendig ist“, erklärt Franz Dinhobl, Präsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW).
Die VERBUND Hydro Power GmbH übernimmt die Patenschaft von WasserBILDUNG und die Geschäftsführer Karl Heinz Gruber und Michael Amerer sind sich sicher: „In Österreich gibt es zahlreiche innovative Bildungsprogramme, die zu einem bewussten Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen beitragen.“


WasserFORSCHT für eine nachhaltige Zukunft

Die Fachkategorie WasserFORSCHT bietet eine Plattform für Projekte und Technologien aus den Bereichen Forschung & Entwicklung in Wirtschaft und Wissenschaft. 2019 überzeugte das Rote Kreuz durch ein mobiles Feldlabor für den sicheren Umgang mit Abwasser im Katastrophenfall und konnte sich mit diesem Projekt auch den Neptun Hauptpreis sichern.
„Die Einreichungen in der Forschungskategorie haben stets eine hohe gesellschaftliche Relevanz, sind nachhaltig und praktisch anwendbar! Neben der Fäkalschlammanalyse des Roten Kreuzes hat der Neptun 2019 auch revolutionäre Projekte wie einen elektrischen Fischschutz für Wasserkraftwerke oder elegante Verfahren zur Qualitätssicherung der österreichischen Gewässer geehrt. Es sind beeindruckende Beispiele unserer innovativen österreichischen Forschungslandschaft“, hebt Roland Hohenauer, Präsident des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV), die Bedeutung der Forschungskategorie hervor.


Die Bühne für kreative Wasser-Kunst

Das Element Wasser inspiriert die Menschen seit jeher in ihrem künstlerischen Schaffen. Mit der Kategorie WasserKREATIV gibt der Neptun Wasserpreis der Kunst zum Thema Wasser eine Bühne – und das gleich doppelt! Die Privatbrauerei Zwettl übernimmt nicht nur die Patenschaft für die Kunstkategorie, sondern ermöglicht auch eine regionale Sonderauszeichnung: „WasserKREATIV im Waldviertel“ für Kunstwerke mit Waldviertelbezug.
Karl Schwarz, Geschäftsführer der Privatbrauerei Zwettl: „Wasser ist – vor allem für uns als Brauerei – eine unschätzbar wertvolle Ressource, die nicht selbstverständlich ist. Um ihr die nötige Aufmerksamkeit zu sichern, unterstützen wir den Neptun Wasserpreis sowie Künstlerinnen und Künstler österreichweit und auch regional im Waldviertel.“


Engagierte WasserGEMEINDE gesucht

Der Neptun Wasserpreis 2021 stellt auch das Engagement von Österreichs Gemeinden und Städten für die Ressource Wasser wieder in den Mittelpunkt und sucht die WasserGEMEINDE 2021. Im Vorjahr konnte sich Innsbruck in Tirol den Titel sichern, mit einem eindrucksvollen Virtual-Reality-Film zum Weg des Innsbrucker Wassers vom Regentropfen, über die Stadt Innsbruck bis zur Rückkehr in die Natur – den Inn.
„Wir sind überzeugt, dass die unglaublich vielseitigen und ambitionierten Projekte der Kategorie WasserGEMEINDE es verdienen, auch überregional vorgestellt zu werden. Der Neptun Wasserpreis bietet dafür einen würdigen Rahmen“, so Christopher Giay, Geschäftsführer der Kommunalkredit Public Consulting, welche die Patenschaft der Gemeinde-Kategorie übernimmt.
Bewerben können sich sowohl die Gemeinden der teilnehmenden Bundesländer, es sind aber auch alle Bürgerinnen und Bürger oder Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Naturschutz, Tourismus usw. eingeladen, Gemeinden vorzuschlagen. Die besten Vorschläge stellen sich im Jänner 2021 einem Online-Voting und einer Jury. Die Siegergemeinde wird bei der Preisverleihung im März 2021 ausgezeichnet.


Bild- und Videowettbewerb: „Erfrischend Wienerisch“

Die beliebte Foto-, Bild- und Videokategorie WasserWIEN sucht heuer nach Beiträgen zum Thema „Erfrischend Wienerisch“ – ein Fokus auf das nicht nur in Wien unverzichtbare und hochqualitative Trinkwasser. Wie erleben die Wienerinnen und Wiener „ihr“ Wiener Wasser: als Durstlöscher oder zum Zähneputzen, mit Eiswürfeln für Coole-Getränke, frisch aus der Leitung oder dem Trinkbrunnen, als umweltschonendes „Geh-Tränk“ in der Wasserflasche, als Wasser für Haustiere oder für Pflanzen?
Aus ausgewählten Einreichungen werden via Online-Voting die Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt. Die Stadt Wien – Wiener Wasser prämiert die besten „Erfrischend Wienerischen“ Beiträge mit insgesamt 3.000 Euro.


Preisverleihung im März 2021

Die Preisverleihung zum Neptun Wasserpreis 2021, der heuer mit Preisgeldern in der Höhe von 21.000 Euro dotiert ist, findet rund um den Weltwassertag 2021 (22. März) statt. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern. Für die einzelnen Kategorien übernehmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: die Stadt Wien – Wiener Wasser, die Privatbrauerei Zwettl, die Kommunalkredit Public Consulting und die VERBUND Hydro Power GmbH.

 


Mehr Informationen unter www.neptun-wasserpreis.at
oder www.facebook.com/neptun.wasserpreis
und https://www.instagram.com/neptun_wasserpreis/

 


Für Rückfragen:
Neptun Koordinationsstelle
tatwort Nachhaltige Projekte GmbH
Ansprechpartner: Patrick Mittler
01/409 55 81 – 225
patrick.mittler@neptun-wasserpreis.at